Deutscher Naturschutzring ruft auf, für Ökostrom aktiv zu werden - Bundesweite Ökostrom-Wechselwoche vom 10. bis 18. April

Der Deutsche Naturschutzring (DNR) ruft Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich aktiv für Ökostrom einzusetzen. Mit einer bundesweiten Ökostrom-Wechselwoche vom 10. bis 18. April erhöht sich der Druck gegen die Atomindustrie. Privatleute und lokale Umweltgruppen können hierfür auf der Internetseite www.atomausstieg-selber-machen.de kostenlos  Informationsmaterial bestellen und bekommen Tipps und Argumente für den Stromwechsel.

Der Generalsekretär des DNR, Helmut Röscheisen, empfiehlt Stromkunden den Dauerauftrag für Atomkonzerne endlich zu kündigen. Wer weiterhin jeden Monat Geld für Strom an Vattenfall, RWE, E.ON oder EnBW überweise, würde damit deren Konzernpolitik unterstützen. Die wichtigste Unterschrift gegen Atomkraft sei die unter den Vertrag eines Ökostromanbieters, so Röscheisen.
Der DNR ist einer von 21 Trägerverbänden von Atomausstieg selber machen. Das Bündnis empfiehlt den Wechsel zu Ökostromanbietern, die unabhängig von der Atomindustrie sind und ausschließlich mit Ökostrom handeln. Besonders zu empfehlen sind die bundesweiten Ökostromversorger Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy, Lichtblick und Naturstrom.

 

Quelle:
PM von pressrelations.de

Diesen Artikel bookmarken bei...

del.icio.us Mister Wong BlinkList Google YiGG Furl Webnews Folkd Linkarena Yahoo MyWeb oneview