Rösler: Die Energiewende ist auf gutem Weg

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach den Energiewende-Beschlüssen vom 6. Juni 2011 hat der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, heute die an der Energiewende beteiligten Akteure ins Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) eingeladen, um eine erste Zwischenbilanz zu ziehen und die weiteren Schritte zu besprechen. Neben dem Bundesminister Rösler nahmen auch der neue Bundesumweltminister, Peter Altmaier, sowie zahlreiche weitere hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft - insbesondere die Mitglieder der im BMWi angesiedelten Foren Netzplattform und Kraftwerksforum - teil.

Bundesminister Rösler: "Die Energiewende ist auf einem guten Weg. Es gibt kein anderes Projekt, bei dem die Bundesregierung in so kurzer Zeit so viel auf den Weg gebracht hat. Ein großes Stück des Weges liegt noch vor uns. Denn bei diesem Jahrhundertprojekt geht es um nicht weniger als den kompletten Umbau unseres Energiesystems, der milliardenschwere Investitionen in neue Netze, Kraftwerke, Speicher und Erneuerbare Energien erfordert. Die Energiewende kann nur gelingen, wenn die Energieversorgung auch in Zukunft sicher und bezahlbar bleibt. Dazu müssen alle ihren Beitrag leisten, auch die Bundesländer."

Die Unternehmen rief Bundesminister Rösler dazu auf, die Energiewende als Chance zu nutzen und zügig die nötigen Investitionen zu tätigen. Aufgabe des Staates sei es, hierfür geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen.

Ohne die Unternehmen, die in diesem Rahmen agieren, könne der Umbau der Energieversorgung jedoch nicht gelingen.

Weitere Informationen zum Stand der Umsetzung der Energiewende erhalten Sie in der aktuellen Broschüre "Energiewende auf gutem Weg - Ein Jahr nach den Energiewende-Beschlüssen vom 6. Juni 2011".

 

Quelle:
www.bmwi.de

Diesen Artikel bookmarken bei...

del.icio.us Mister Wong BlinkList Google YiGG Furl Webnews Folkd Linkarena Yahoo MyWeb oneview