News

Das Energieverbraucherportal versorgt Sie mit aktuellen Meldungen aus Politik und Wirtschaft rund um das Thema Energie.

News
22
Sep
2014

Deutsche Stromkonzerne: Wer zahlt den Atommüll?

Jahrelang haben die Betreiber von Deutschlands Atomkraftwerken von dem risikoreichen Geschäft profitiert. Nun, wo die goldenen Zeiten vorbei zu sein scheinen und der Ausstieg aus der Atomenergie bevorsteht, versucht man sich aus der Verantwortung zu stehlen: Deutschlands Energieriesen wehren sich gegen die Kostenbeteiligung für die Endlagersuche. Sie haben Widerspruch beim Bundesamt für Strahlenschutz eingelegt.

Weiterlesen
12
Sep
2014

Amerikas unterschätzte Energiewende

Die USA gelten als verschwendungssüchtige Konsumliebhaber, Erfinder des Fracking und ignorante Klimasünder. In der Tat führen die Vereinigten Staaten von Amerika die Liste der größten Treibhausgas-Emittenten hinter China an. Allerdings sind die USA klammheimlich dabei, ihre Umweltstatistiken aufzupolieren und ein grünes Gewissen zu entwickeln. Die erneuerbaren Energien wachsen in beachtlicher Geschwindigkeit und schaffen auf lange Sicht einen zukunftsfähigen Markt, der einen alternativen Weg zum deutschen stark subventionsabhängigen Modell darstellt.

Weiterlesen
09
Sep
2014

Schadensersatzforderung für Atomausstieg

Seit Monaten tobt ein Kampf um die Frage, wer die Kosten für den Atomausstieg zu tragen hat. In einem neuen Anlauf fordert RWE Schadensersatz aus der öffentlichen Hand für das dreimonatige Atommoratorium.

Weiterlesen
27
Aug
2014

Bundesrechnungshof rechnet mit Regierung ab

Der Bundesrechnungshof mahnt die Bundesregierung zu mehr Kostenkontrolle und besserem Management bei der Energiewende. Das bisherige unkoordinierte Vorgehen treibt die Energiekosten nach oben.

Weiterlesen
20
Aug
2014

Überschätzte Industriestrompreise

Im internationalen Vergleich der Strompreise liegt Deutschland immer wieder auf den obersten Plätzen. Ein Umstand, der laut Industrieverbänden und Politikern den Wirtschaftsstandtort Deutschland und die wirtschaftliche Entwicklung des Landes bedrohe. Eine neue Studie erklärt diese Ängste für unbegründet, da die tatsächlichen Durchschnittspreise für die Industrie häufig überschätzt werden.

Weiterlesen
12
Aug
2014

Hallo Robbie! – Offshore-Park als Jagdrevier

Trotz hoher Installationskosten ist der Nutzen von Offshore-Windparks mittlerweile allgemein anerkannt. Gut voraussehbare Wetter- und Produktionsbedingungen sowie die großen verfügbaren Flächen machen Windenergie auf See zu einem wichtigen Baustein der Energiewende. Auch Umweltschützern wird zusehends der Wind aus den Segeln genommen, denn entgegen ihrer Befürchtungen könnten die Auswirkungen der Windparks auf den Lebensraum von Meerestieren weniger negativ oder sogar positiv sein. Nach Fischen und Muscheln passen sich scheinbar nun auch Seehunde und Kegelrobben an die veränderten Bedingungen an und nutzen die Parks als Jagdrevier.

Weiterlesen
08
Aug
2014

Umweltbundesamt empfiehlt enge Grenzen für Fracking

Das Umweltbundesamt bezieht in seinem am Mittwoch in Berlin vorgestellten Gutachten klar Stellung: Fracking sollte in Deutschland bis auf Weiteres verboten werden. Die Risiken der umstrittenen Fördermethode für Erdgas seien derzeit nicht absehbar, sodass eine umfassende gesetzliche Regelung sowie weitere Forschung dringend benötigt würden. "Solange sich wesentliche Risiken dieser Technologie noch nicht sicher vorhersagen und damit beherrschen lassen, sollte es in Deutschland kein Fracking zur Förderung von Schiefer- und Kohleflözgas geben", erklärte die UBA-Präsidentin Maria Krautzberger.

Weiterlesen
06
Aug
2014

Russland droht mit Energiepreiserhöhungen

Russland reagiert mit auf die Wirtschaftssanktionen des Westens seinerseits mit der Androhung von Repressalien. Europa reagiert gelassen auf die Aussicht auf steigende Energiepreise und sieht sich am längeren Hebel.

Weiterlesen
04
Aug
2014

Wechsel zu Ökostromanbietern lohnt sich

Ökostrom galt lange als teure Luxusenergie, die sich nur überzeugte Naturschützer und abgehobene Millionäre leisten konnten oder wollten. Doch in den letzten Jahren sind das Umweltbewusstsein und die Zahl der Grünstromkunden gestiegen. Bezogen 2010 noch acht Prozent der Haushalte in Deutschland Ökostrom, stieg der Anteil bis 2013 auf rund 20 Prozent an, ohne dass dies zwangsläufig mit höheren Stromrechnungen einhergeht. Häufig sind Ökostromtarife günstiger als der regionale Grundversorgungstarif, den jedoch ein Großteil der Bundesbürger nach wie vor bezieht.

Weiterlesen