Faire Tarife - transparenter Vergleich

Unser Tarifrechner, der Strom- und Erdgastarife verbraucherfreundlich vergleicht. Gerade in Zeiten von Discount-Tarifen ist die Verunsicherung groß:

Nach welchen Kriterien entscheide ich mich, wenn ich meinen Gas- oder Stromanbieter wechseln möchte?

Unser Verbraucherportal bietet Ihnen eine Entscheidungshilfe, indem Sie mehr über einen ausgewählten Tarif und den Strom- oder Gasversorger erfahren.

Das EVP auf einen Blick:
  • Nicht nur der Strompreis bzw. Gaspreis zählt
  • Regionales und Umwelt-Engagement, sowie Servicequalität des Strom- und Gas-Anbieters mit Anbieterbewertung
  • Kein direkter Anbieter-Wechsel – keine Provisionen

Tarifrechner

Stromverbrauch niedrig
Stromverbrauch mittel
Stromverbrauch mittel2
Stromverbrauch hoch
Im voreingestellten Grundversorgungstarif haben Sie eine Kündigungsfrist von nur zwei Wochen.
Gasverbrauch niedrig
Gasverbrauch mittel
Gasverbrauch mittel2
Gasverbrauch hoch
Im voreingestellten Grundversorgungstarif haben Sie eine Kündigungsfrist von nur zwei Wochen.

Energie News

23.08.2017

Bundestagswahl-Serie - Die FDP im Gespräch: "EEG hat umweltpolitisch seine Ziele nicht erreicht"

2013 wollte er sich aus der Politik zurückziehen, jetzt steckt er erneut im Wahlkampf. Hermann Otto Solms will die FDP zurück in den Bundestag bringen, um Steuern abzubauen und Europa zu stärken. Im Gespräch erklärt uns der Schatzmeister der FPD, wie das auch im Energiebereich gelingen kann. [MEHR]

18.08.2017

Energiesparinnovationen: zwischen Spielerei und Nutzen

Inzwischen gibt es viele Produkte, die behilflich beim Energiesparen im Haushalt sein sollen. Einige Gadgets sind so teuer in der Anschaffung im Verhältnis zum Ersparten, dass der finanzielle Nutzen fraglich erscheint. Andere Geräte sind wiederum einfach nur Spielerei, deren Effektivität zweifelhaft ist. Trotzdem haben wir unter all den Angeboten zwei interessante Ideen gefunden, die es sich vorzustellen lohnt. [MEHR]

Top Thema

Top Thema

BUNDESTAGSWAHL-SERIE - DIE LINKE IM GESPRÄCH: " Es genügt nicht zu sagen, wir machen einen idealen Stromtarif und ihr spart alle“

20 Jahre saß Eva Bulling-Schröter im Bundestag, jetzt will sie Platz machen für eine jüngere Generation. Statt nationaler Energiepolitik, will sich die Ingolstädterin ab September wieder auf die bayerische Landespolitik konzentrieren. Mit uns spricht sie über eine gerechtere Energiewende und die Folgen des Dieselskandals. [MEHR]