Unser Themenschwerpunkt im November: Preise und Wechseln

Der heiße Sommer ist vorbei, längst hat der Herbst die kühlere Jahreszeit eingeläutet. Mit dem Winter steht nicht nur die Saison der dicken Socken, laufenden Nasen, Kaminfeuer und Plätzchen vor der Tür, sondern auch die Zeit des Energieanbieterwechsels. Mit unserem Themenschwerpunkt „Preise und Wechseln“ zum Jahresende begleiten wir Verbraucherinnen und Verbraucher durch die Wechselsaison.

von Jule Krause
News

Datum: 19.11.2018 14:47

Der Winter lässt den Stromverbrauch in die Höhe schnellen

Neben der Haushaltsgröße beeinflusst die Jahreszeit den Stromverbrauch in Privathaushalten nachhaltig. Dass der Energieverbrauch im Winter steigt, dürfte für viele keine große Überraschung sein. Schließlich will man bei den nun längeren Tagen nicht im Dunkeln sitzen; hinzu kommt das erforderliche Heizen und an so manchem Abend wird sicherlich auch der Fernseher eingeschaltet, anstatt noch gemütlich auf der Terrasse zu sitzen. Der Sommer, der durch Urlaub außerhalb des Eigenheims und viel Zeit draußen gekennzeichnet war, ist endgültig vorbei. Auch der Wäschetrockner, der den Sommer über tatenlos in der Ecke stand, da die Wäsche draußen trocknen konnte, nimmt in vielen Haushalten wieder seine Arbeit auf. Dementsprechend steigt der Stromverbrauch bei einem 2-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von 3500 kWh im Jahr um bis zu 62 kWh gegenüber den Sommermonaten- ein nicht unerheblicher Anstieg.

Energiesparen UND Tarifvergleich empfehlenswert

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: man versucht, den Stromverbrauch durch Energiesparmaßnahmen zu reduzieren (sicherlich immer eine gute Sache für die Umwelt und nebenbei auch für den Geldbeutel!) oder man vergleicht verschiedene Tarife und wechselt gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter. Letzteres bietet sich besonders an, um viel Geld einzusparen.

Unser Themenschwerpunkt begleitet Sie

An dieser Stelle stehen viele Verbraucher vor einer Herausforderung. Unseriöse Anbieter, ein auf den ersten Blick undurchsichtiger Wechselprozess, ein Dschungel von Angeboten und Tarifen, verworrene AGBs und nicht zuletzt die Frage nach dem Umweltschutz können leicht zu Verwirrung und Unsicherheit führen. Auch die Stromrechnung wirft häufig Fragen auf.

Zwar besteht kein Grund zur Sorge, da der Gesetzgeber die Stromversorgung garantiert und der Grundversorger die Ersatzlieferung von Strom und Gas übernimmt, sollte es zu Lieferengpässen oder sonstigen Schwierigkeiten kommen.

 

SCHWERPUNKTTHEMA: PREISE UND WECHSEL

Es ist immer von Vorteil, gut informiert in die Wechselsaison zu starten - um Stress zu vermeiden und die kuschelige Jahreszeit in vollen Zügen genießen zu können. Wir freuen uns auf einen spannenden Themenschwerpunkt zum Thema Preise und Wechseln!

Artikel zum Themenschwerpunkt:

Alle Jahre wieder: Die Stromrechnung

Submetering: Milliardengeschäft auf Kosten der Mieter