Verbraucherthemen


Die Versorgung mit Strom, Gas, Wasser und Wärme ist in Deutschland auch in der Corona-Pandemie gesichert. In der Krise wird deutlich, wie wichtig eine belastbare Infrastruktur und gut aufgestellte Grundversorger sind. Die neue Wertschätzung muss dazu führen, dass Stadtwerke und Co. fit für die Zukunft gemacht werden, auch wenn es nicht billig wird.

weiterlesen

Die aktuelle vom Corona-Virus ausgelöste Krise lässt so gut wie keinen Wirtschaftszweig aus. Die volkswirtschaftlichen Schäden können noch nicht gänzlich bewertet werden, aber sie werden weit in die Billionen-Bereiche reichen. Das Energieverbraucherportal hat regionale Versorger, die das Siegel TOP-Lokalversorger tragen, gefragt, wie sie mit der aktuellen Corona-Pandemie umgehen.

weiterlesen

Als Konsequenz aus der Corona-Krise will Nordrhein-Westfalens Energieminister Andreas Pinkwart die Abgaben beim Strompreis senken und Verbraucher schnell entlasten. Bei einem Treffen der Energieminister von Bund und Ländern forderte der FDP-Politiker zusätzlichen Abgaben auf den reinen Strompreis senken.

weiterlesen

Die Corona-Pandemie sorgt in so gut wie allen Bereichen unseres Lebens für Einschränkungen. Viele bemerken bereits jetzt die finanziellen Folgen der Krise – vor allem an der eigenen Geldbörse. Die Verbraucherzentrale bittet daher vor allem Energieversorger um Nachsicht bei säumigen Kunden.

weiterlesen

Über Jahre hinweg wird auf die Klimakrise hingewiesen, doch im Verhalten der Menschen ändert sich wenig bis gar nichts. Gefühlt müssen dicke Bretter gebohrt werden, um in die Köpfe der Menschen zu gelangen und ein Umdenken zu erwirken. Dann tritt die abstrakte Gefahr eines Virus auf die Tagesordnung und das Leben steht Kopf. Wieso?

weiterlesen

Millionen von Gaskunden vor allem in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen sind in den kommenden Jahren von einer der größten Umrüstungsvorhaben der deutschen Geschichte betroffen. Laut Bundesnetzagentur werden in den kommenden Jahren bis 2030 insgesamt 5,5 Millionen Gasgeräte umgerüstet, weil zukünftig eine andere Gassorte geliefert wird.

weiterlesen

Für Verbraucher sind es Hiobsbotschaften: Um stolze acht Prozent erhöhen die großen Energieversorger den Strompreis in diesem Jahr. Seit 2009 muss ein durchschnittlicher Haushalt in Deutschland stolze 35 Prozent mehr berappen, das liegt deutlich über der Inflationsrate im selben Zeitraum. Unter anderem machen sich beim Strompreis auch die Kosten für die Energiewende bemerkbar. Zweifelhafter sind jedoch andere Preis-Bestandteile.

weiterlesen

Im vergangenen Oktober sorgte der schwedische Hersteller für die Milchalternative Oatly mit einer Petition für Aufsehen. Darin forderten die Initiatoren eine verpflichtende Angabe von CO2-Werten auf Verpackungen. Ob gute Promo oder nicht - mittlerweile finden sich auf einigen Lebensmittelverpackungen auch Siegel zur Klimaneutralität. Den Verbrauchern „droht“ eine weitere Siegelflut.

weiterlesen

Es gibt viele Gründe, die zu einem Tarif- oder Anbieterwechsel führen können - sei es beispielsweise der einfache Wunsch, Geld zu sparen oder der Vorsatz, etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Angst vor diesem Schritt muss niemand haben.

weiterlesen

Gründe für den Wechsel des Energieanbieters gibt es viele. Onlinevergleichsrechner können hier ein sinnvolles Hilfsmittel sein, versteckte Kosten und andere Fallstricke sorgen jedoch für Unsicherheit beim Verbraucher. Gewusst wie ist hier das richtige Stichwort: Damit es nicht zu unerwartetem Ärger oder Stress beim Wechsel des Vertrags kommt, zeigen wir, was es zu beachten gibt.

weiterlesen

Die Mitteilungen der Stromversorger sahen aus wie Werbemails, die von Empfängern häufig schnell in den Papierkorb des E-Mail-Postfachs verfrachtet werden. Dabei enthielten sie wichtige Informationen über eine Erhöhung des Strompreises. Die Ankündigung war für die Verbraucher aber erst beim genauen Lesen der Mails ersichtlich.

weiterlesen

Strom wird normalerweise über Konzerne und Zwischenhändler bezogen. Das soll bald der Vergangenheit angehören - folgt man zumindest einem Modell, das sich Bürgerstrom oder auch „Strom-Sharing“ nennt. Doch was hält es für Vorteile und Nachteile bereit? Und ist es überhaupt zukunftstauglich? Ein genauerer Blick auf das Konzept lohnt sich.

weiterlesen

11 Millionen Tonnen Lebensmittel werden pro Jahr in Deutschland weggeworfen. 2,5 Millionen Tonnen davon landen im Müll, weil sie nicht rechtzeitig verkauft wurden. Pro Kopf verschwenden wir damit 55 Kilogramm Lebensmittel jährlich im Wert von rund 235 Euro. Der Endverbraucher selbst ist damit der größte Verschwender, gefolgt von Industrie und Handel.

weiterlesen

Ein Wechsel des Versorgers oder eines Tarifs sollte niemanden Angst machen, denn es kann für einige große finanzielle Vorteile bieten. Vor einem Wechsel lohnt es sich aber immer den bisherigen Anbieter zu kontaktieren. Vielleicht hat er ja doch noch ein besseres Angebot. Wer sich unsicher bei Tarifen ist, sollte beim Wechsel auf verschiedene Punkte achten:

weiterlesen

- Dumpingpreise

Vorsicht vor Verbraucherfallen

2016 wechselten rund 4 Millionen Stromkunden ihren Anbieter. Wer Neukunden abgreifen will, braucht als Stromlieferant gute Angebote. Mit Dumpingpreisen unterbieten manche Anbieter deswegen die Konkurrenz, Verbraucherschutz bleibt da häufig auf der Strecke.

weiterlesen

Einmal im Jahr kommt unliebsame Post ins Haus: die Stromrechnung. Für viele ein undurchsichtiges seitenlanges Papier, das kaum nachzuvollziehen ist. Zwar wird mittlerweile sogar gesetzlich vorgeschrieben, wie eine Stromrechnung auszusehen hat – befolgen tut dies aber noch längst nicht jeder Anbieter. Daher haben wir uns mit der sperrigen Rechnung auseinandergesetzt und erklären die wichtigsten Bestandteile und worauf man achten sollte.

weiterlesen

Stellen Sie sich vor, Sie bezahlen eine Dienstleistung, bei der Sie wenig Mitspracherecht haben und vermutlich nicht einmal den Anbieter kennen. In vielen Haushalten ist diese unbefriedigende Situation Realität: Messdienstleister unterzeichnen mit Vermietern und Immobilienbesitzern Verträge, wer nicht am Tisch sitzt, ist die zahlende Mieterschaft. Für die Firmen ein äußerst lukratives Geschäft und ein Fall für das Bundeskartellamt

weiterlesen

Dass eine Flugreise nicht spurlos an der Umwelt vorbei geht, ist keine große Überraschung. Trotzdem kann sich kaum jemand davon freisprechen, nicht mehr in den Urlaub fliegen zu wollen. Wie lassen sich dennoch Umweltschutz und Flugreisen unter einen Hut bringen? Zugegebenermaßen kaum. Dennoch beschäftigt sich die Forschung genau mit dieser Frage und fordert ein Umdenken – seitens der Politik, der Fluggesellschaften und der Konsumenten.

weiterlesen

Die Zukunft bringt die Digitalisierung in unsere Wohnungen. Man wird zwar auch weiterhin die Möglichkeiten haben, völlig „analog“ durch das eigene Zuhause zu gehen. Wer jedoch gerne „smart“ leben möchte, findet immer neue Entwicklungen.

weiterlesen

Wer auf Wechselportalen im Netz nach Energie-Tarifen sucht, findet auf den ersten Plätzen regelmäßig Angebote, die sich gegenseitig im Preis unschlagbar unterbieten. Wer hier zuschlägt, kann augenscheinlich eine Menge Geld sparen. Aber ist das wirklich so? Wo liegen hier mögliche Fallstricke und worauf sollte man achten – damit am Ende nicht der große Ärger kommt.

weiterlesen

Das Angebot an umweltfreundlichen Bio- und Ökogas-Tarifen steigt seit der Öffnung des Gasmarktes 2016 anhaltend und führt bei Verbrauchern oft zu Verwirrung. Wo genau liegen die Unterschiede bei Bio- und Ökogas und wie kann man identifizieren, ob der Tarif wirklich umweltfreundlich ist?

weiterlesen

Plastik ist ein drängendes Thema in der heutigen Zeit, da die produzierte Menge in die Höhe schießt und vieles davon in die Umwelt gelangt. Dabei sind nicht nur Politik und Unternehmen gefragt, auch wir Verbraucher können dafür etwas tun. Ein kleiner Ratgeber für einen plastikfrei(er)en Alltag.

weiterlesen

- Verbraucher

Wirrwarr um die Stromrechnung

Es ist wieder die eine besondere Jahreszeit, in welcher Versorger von Strom, Gas und Wasser ihre Rechnungen rausschicken. Das Problem: Die Rechnungen sind kompliziert. Ein Gastbeitrag von Friedhelm Ost bringt Licht ins Dunkeln.

weiterlesen

Der Tarifdschungel bei Strom- und Gasangeboten kann seit der Öffnung beider Märkte und der damit steigenden Zahl an Anbietern bei vielen Verbrauchern zu Orientierungslosigkeit führen. Vermarktungs- und Verkaufsstrategien sogenannter Discountanbieter mit dem Ziel einer guten Produktplatzierung auf diversen Onlinetarifsvergleichsportalen tragen hier ihr Übriges bei und rufen immer häufiger Verbraucherschützer auf den Plan.

weiterlesen

- Erneuerbare Energien

Worauf achten beim Ökostrom-Tarif?

Wer sich für einen Ökostromtarif entscheidet, möchte einen Beitrag zum Umstieg auf erneuerbare Energien leisten. Es geht darum, umweltfreundlichen Strom zu fördern und konventionelle Energieträger bewusst zu vermeiden. Dabei unterscheidet sich der Nutzen von Tarif zu Tarif. Bei der Entscheidung für einen Anbieter sollten daher die eigenen Interessen vorab geprüft werden.

weiterlesen

2016 konnten Mieter bei ihren Heizkosten doppelt sparen: Ein milder Winter sowie gesunkene Energiepreise hätten die Heizkostenabrechnung vieler Haushalte drücken können. Flattert nun in diesen Tagen statt einer Rückerstattung eine unerwartet hohe Nachzahlung ins Haus, lohnt es sich die Abrechnung genau zu prüfen.

weiterlesen

Immer mehr Menschen in Deutschland setzen auf private Stromversorgung mit Hilfe von Sonnenstrahlen. Mittlerweile sind bundesweit 890.000 Haushalte mit Solaranlangen ausgestattet - davon besitzen 35.000 eine zusätzliche Batterie um überschüssigen Strom zu speichern. Die Zahl dürfte in Zukunft weiter steigen, schließlich die Kosten für so eine Anschaffung sinken kontinuierlich. Diese Entwicklung ruft junge Unternehmen auf den Plan, die hier eine clevere Geschäftsidee wittern: Warum überschüssig…

weiterlesen

Viele Versorger setzen auf Direktvermarktung ihrer Tarife mit Vertretern. Mit einem Beratungsgespräch an der Haustür und einem unkomplizierten Vertragsabschluss wollen sie neue Kunden gewinnen, doch Verbraucherschützer warnen vor überstürzten Entscheidungen.

weiterlesen

Energieversorger, die was auf sich halten, setzen nicht auf niedrige Preise oder guten Service – sondern auf das richtige Maskottchen. Dass dabei nicht immer gelungene Geschöpfe entstehen, versteht sich irgendwie von selbst. Das Energieverbraucherportal hat sich umgesehen und zeigt die interessantesten Maskottchen.

weiterlesen

Zur Untersuchung der Gaspreisentwicklung wurden in den letzten Jahren mehrere Studien in Auftrag gegeben. Sie betrachten zwar unterschiedliche Faktoren, doch kommen alle zum selben ernüchternden Ergebnis: Die Gaspreise werden bis 2020 deutlich in die Höhe gehen.

weiterlesen

Den Stromversorger an der Haustüre wechseln – klingt bequem, wird aber häufig kritisch gesehen. Manchmal durchaus zu Recht: Immer wieder versuchen es einige Konzerne, teils mit windigen Vertretern. Damit man nicht zwischen Tür und Angel übers Ohr gehauen wird, liefert das Energieverbraucherportal hilfreiche Tipps.

weiterlesen

- Erneuerbare Energien

Einsparpotenzial durch energetische Sanierung

Im Zuge der Energiewende spielt die Verbesserung der Energieeffizienz eine große Rolle. Die meisten Gebäude entsprechen nicht den aktuellen Effizienzstandards, doch mehr oder minder große Investitionen in Sanierungen und Modernisierungen zahlen sich dank massiver Energieeinsparungen in der Regel aus.

weiterlesen

- Erneuerbare Energien

Fitnessstudio als Stromproduzent

Wer aktiv ist und sich bewegt, verbraucht Energie. Aber kann man mit Bewegung sogar Energie prdouzieren? Das Energieverbraucherportal zeigt verblüffende Ideen, die eigene Muskelkraft in nützlichen Strom umzuwandeln.

weiterlesen

- Klimawandel

CO2 einsparen mit Lebensmitteln

Was der Staat nicht kann, sollte der Verbraucher schon lange hinkriegen: CO2-Emissionen einsparen. Ob im Verkehr oder beim Heizen – die Möglichkeiten sind vielfältig. Dabei wird oft ein Bereich ausgeklammert: Lebensmittel.

weiterlesen